brahnkampsgaerten wappen

 

Hofkapelle Brahmkamp
„Maria in den Gärten“

Am 2. Mai 2021 um 17 Uhr gedenken wir im Gebet der Opfer der Corona-Pandemie.

 

Hofkapelle Brahmkamp

Das Gebäude entstand im Jahr 2017 und hat die Form eines Fisches, dem Symbol der Stille. Es lädt alle Gäste ein, nach dem abwechslungsreichen Gang durch 23 Gartenzimmer des Parks Platz zu nehmen und sich etwas auszuruhen.

Schon kurz nach der Fertigstellung konnte man beobachten, dass dieses Angebot gern angenommen wird. "Die Stille tut gut", war der Kommentar der Besucher.

Eingang Kapelle

Doch was versteht man eigentlich unter "Stille"? Hier sollten wir differenzieren: Primär heißt Stille Reduzierung der Geräusche der Umwelt. Unsere Sinnesorgane kommen zur Ruhe. Aber zur wahren Stille gehört auch das Schweigen. Stille in Verbindung mit Schweigen ist wie ein großes Geschenk. Unser Geist öffnet sich für eine andere "Welt". "Das verschlägt mir die Sprache" sagen die Menschen, wenn sie etwas Großartiges erleben. Bei Trauerfeierlichkeiten verharren die Teilnehmer eine gewisse Zeit im Schweigen. Eine Veränderung der Atmosphäre, die nur schwer zu beschreiben ist, ist die Folge. Das Schweigen ist auch seit der Antike ein fester Bestandteil religiöser Zeremonien. Es öffnet unser Herz für das Wesentliche des Seins. Gedanken, die uns normalerweise im täglichen Leben beschäftigen, treten in den Hintergrund.

Es waren Gäste aus Hamburg, die anfragten, ob sie diesen „Raum der Stille“ auch für Gottesdienste nutzen könnten. So wurde dieser in unserer Zeit größter Not mit entsetzlichen Kriegen, grausamen Attentaten und Krankheiten zu einer Kapelle.

Innenansicht Kapelle

Ein Stein, geschnitten aus einem Fels aus Anröchte, wurde unbehandelt zum Altar. Darüber fand ein Kreuz, das ein Bergmann in Gelsenkirchen 1945 geschnitzt hatte, seinen Platz.

Eine Künstlerin aus einem Nachbarort malte ein Glasfenster, auf dem die Genesis dargestellt ist.

Innenansicht der Kapelle mit Glasfenster

Die Alten tiefgläubigen Dithmarscher hatten die Gottesmutter Maria zur Schutzpatronin ihres Landes gewählt, was sie auch in ihrem Siegel zum Ausdruck brachten. Gemäß dieser Tradition wurde nun auch Maria zur Schutzpatronin der Kapelle. Auf einer Stele befindet sich eine Madonnenfigur, vor der die Menschen seit mehr als 500 Jahren gebetet haben und die auch der Kapelle den Namen gab: „Maria in den Gärten“.

bild1

Ein weiterer wichtiger Schutzpatron in Schleswig-Holstein war der Erzengel Michael. Viele alte Kirchen tragen seinen Namen. Er ist seit 955 Schutzpatron Deutschlands. Erzengel Michael streitet für Gott und schützt die Menschen vor dem Bösen. Eine alte Ikone mit seinem Bild hängt an der linken Seite der Kapelle.

Ikone des Erzengels Michael

  brahnkampsgaerten wappen

 

Weiter zu den Brahmkampsgärten

DMC Firewall is a Joomla Security extension!